1. Dezember 2012
Verzug durch uneinheitliche Schwindung -> ungeeignetes Wandstärken-Verhältnis

Mold Flow Analyse – eine neue Kompetenz von units

Durch steigende Anforderungen an die Komplexität der Spritzgiessteile und den erhöhten Kostendruck in der Werkzeug- sowie Teilefertigung wächst die Notwendigkeit, die Formteile- und Werkzeugkonstruktionen möglichst früh in der Entwicklungsphase zu validieren und zu optimieren. Die Spritzgiess-Simulation in Verbindung mit einer qualifizierten Validierung ermöglicht kritische Qualitätsmängel noch vor Produktionsbeginn zu beheben. Formteilfehler, die bisher erst bei der Fertigung erkannt wurden, verzögern die Produktion, erhöhen durch eine aufwendige Nachbearbeitung die Zeit- und Kostenstruktur und können unter Umständen den Bau komplett neuer Werkzeuge erfordern.

Basierend auf 20 Jahre Know-how von Remo Roth bieten wir Ihnen effektive und funktionelle Lösungen für alle Phasen der Spritzgiessprozesskette an.

Frühzeitige Simulation ermöglicht optimales Design
Im Vergleich zum herkömmlichen Vorgehen kann mit der Moldflow® Simulation der komplette Spritzgiessprozess mit all seinen Parametern frühzeitig abgebildet werden. Faktoren wie die Bauteilwandstärke, die Anzahl und Positionen der Anspritzpunkte sowie die Positionierung der Kühlkanäle werden bestmöglich definiert. Dadurch werden Einfallstellen, Lufteinschlüsse und der Verzug von Formteilen reduziert bzw. vermieden. Die Kühlzeit sowie die Lokalisierung von Hot Spots werden mit Hilfe der Simulation ebenfalls optimal bestimmt.

Durch digitale Prototypen schneller zur Marktreife
Mit einem digitalen Prototyp zur Simulation des Kunststoff-Spritzgiessprozesses, reduzieren Sie Ihren Bedarf an physikalischen Prototypen für ein perfektes Design und bringen Ihre Produkte dadurch schneller auf den Markt. Schnelles Time-to-Market entscheidet im Wettbewerb oft über den Erfolg eines Produkts.

Nutzen Sie unser erweitertes Dienstleistungssegment und profitieren Sie von unserem Know-how.

Anzahl und Lage der Anspritzpunkte -> Füllbereich je Anspritzpunkt / Entstehung und Lage von Bindenähten

Verzug durch uneinheitliche Schwindung -> ungeeignetes Wandstärken-Verhältnis

Verzug durch uneinheitliche Schwindung -> ungeeignetes Wandstärken-Verhältnis